Banner
Banner
Banner
Banner


E-ROLLLER-NEWS

VESPA ELETTRICA (RED) & PIAGGIO 1 FENG CHEN WANG


Text: Redaktion
Fotos: Piaggio
 

DIE GUTE TAT

Mit zwei Special Editions sollen die leisen Flitzer von Piaggio zusätzlich gefördert werden



Vespa Elettrica RED

Piaggio präsentierte auf dem Mailänder Zweiradsalon EICMA Ende November 2021 zwei Sondermodelle von bereits bekannten Elektrorollern: Die in fast allen Details (bis auf das viele zusätzliche Chrom) durchgefärbte exklusive Vespa Elettrica kommt als Elettrica (RED), wobei vom Kaufpreis 100 Dollar an die Non-Profit-Organisation (RED) ergehen.

Im Jahr 2006 von Bono und Bobby Shriver gegründet, widmete sich (RED) ursprünglich der Bekämpfung der weltweiten AIDS-Seuche, und nun auch der COVID-Pandemie. Mittlerweile wurden von (RED) für diese Zwecke fast 700 Millionen Dollar gesammelt. Vespa setzt damit eine Zusammenarbeit fort, die bereits mit Sonderserien der 946 (RED) und Primavera (RED) erfolgreich begann. Es ist zu erwarten, dass es die (RED)-Elettrica sowohl in der 45-km/h- als auch in der 70-km/h-Version geben wird.

Auch vom ganz neuen E-Roller Piaggio 1 legt der Hersteller für 2022 eine limitierte Custom-Variante auf: Zur optischen Veredelung des preislich attraktiven 1 wurde die bekannte chinesisch-britische Designerin Feng Chen Wang engagiert, die in traditionell chinesischer Aquarell-Pinseltechnik eine auffällige Sonderlackierung entwarf. Es wird zwei Ausführungen geben – wobei das 45-km/h-Modell im Eco-Modus eine Reichweite bis zu 55 Kilometern haben soll; der 60 km/h schnelle 1 Active hat eine zusätzliche (ebenfalls entnehmbare) Batterie und kommt damit bis zu 85 Kilometer weit. Für die Feng-Chen-Wang-Serie kommen außerdem ein farblich passender Jethelm und eine abgestimmte Modekollektion.

 

Piaggio 1 Feng Chen Wang

.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP