Banner
Banner
Banner
Banner


E-ROLLER-NEWS

BMW CE 04 KONZEPT-ELEKTROROLLER


Text: Redaktion
Fotos: BMW AG
 

STROMKREISLAUF

Der nächste Elektroroller von BMW klopft leise, aber vernehmlich an die Tür. Wird er so ähnlich aussehen wie der CE 04, oder ist der Concept E-Scooter sogar schon ganz knapp dran?


BMW CE 04
 


Bereits seit Anfang 2014 gibt es den mächtigen BMW C evolution, und das – bis auf ein Batterie-Update im C evolution Long Range für die Saison 2017 – sogar weitgehend unverändert. Noch immer ist er der beste und stärkste große Elektroroller. Das Schlafen der Konkurrenz mag zahlreiche Gründe haben – aber unzweifelhaft einer davon ist, dass der C evolution zwar teuer, aber wirklich gut ist. In Österreich kein Massenprodukt, doch zum Beispiel in Paris ist er im Weichbild der Stadt jederzeit wahrnehmbar. Und auch bei uns werden am Gebrauchtmarkt für 2014er-Modelle mit gut 20.000 Kilometern Laufleistung noch immer 7000 Euro aufgerufen, das hat schon was.

Die Gerüchte um einen Nachfolger kursieren seit langer Zeit. Auch um einen preisgünstigeren Nachfolger mit weniger Batterie, der wahrscheinlich CE 02 heißen wird. Doch seit damals sind wir gewohnt, dass von BMW die Details in Tranchen verabreicht werden. Es ist halt so.

Somit gibt es nun die ersten Bilder eines elektrischen Rollerkonzepts, flankiert vorerst einmal von viel Designergeschwurbel über urbane Ästhetik, ganzheitliches Mobilitätserlebnis, digitale Realität oder vernetzte Fahrerwelten. Über Akku, Motor, Schnellladekonzept, Fahrzeuggewicht, Serienproduktion oder gar Kaufpreis sagt BMW derzeit noch nichts konkretes.

BMW CE 04
BMW CE 04
 

Davon sollte man sich aber nicht irritieren lassen, denn die Dramaturgie beim C evolution war nicht viel anders. Und das Styling des BMW CE 04 wirkt zwar vorerst äußerst utopisch, doch bei näherer Betrachtung kann es wirklich so funktionieren: Klassische Rollertugenden wie Wetterschutz für die Beine oder Gepäckraum (ein Scooter ohne Stauraum dürfte mittlerweile unverkäuflich sein) scheint BMW anzuerkennen. Darauf deutet das Bild mit dem aufgeklappten Helmfach hin, hoffentlich nimmt es auch einen Integralhelm auf.
 
Beim fragil wirkenden, schwebenden Sattel wäre es wahrscheinlich keine Überraschung, wenn es hintenraus die Möglichkeit eines optionellen Gepäckträgers oder einer Topbox geben würde (das Gewicht eines gutgenährten Passagiers muss er ja auch aushalten). Als Sekundärantrieb vom Mittelmotor zum Hinterrad gibt es einen weitgehend wartungsarmen Zahnriemen, aber diesmal nicht in der Hinterradschwinge gekapselt (wie beim C evolution), sondern offensichtlich frei laufend.

Die Alurahmen der Unterflur-Batteriekästen als tragende Fahrwerksteile mit niedrigem Schwerpunkt zu nutzen, ist wahrscheinlich eine Idee, die weiterhin umgesetzt wird. Aus der Dimension von Bereifung und Bremsanlage darf abgeleitet werden, dass der CE 04 weiterhin für beträchtliche Fahrleistungen geplant ist, mit Dauerleistung im analogen 125er-Bereich und darüber liegender Peak Power.
 
BMW CE 04
BMW CE 04
 

Ein bisschen bange macht lediglich, dass BMW in den vorhandenen Unterlagen von einem geringen durchschnittlichen täglichen Reichweitenbedarf von nur zwölf Kilometern bei urbanen Rollerfahrern spricht. Momentan fällt es noch schwer zu glauben, dass der CE 04 nicht wieder zumindest mit den 8000 Wattstunden Batterieinhalt der ersten C-evolution-Generation oder gar mit den über 12 kWh der Long Range Edition kommt, und das ganz leichte Konzept dann mit dem CE 02 umgesetzt wird. Die Serienproduktion des C evolution ist mittlerweile ausgelaufen. Sollte er nicht für die komplette Saison 2021 vorproduziert sein, dann würde es ein Loch in der E-Roller-Versorgung geben – somit sollte ein sehr baldiger Start des BMW CE 04 durchaus wahrscheinlich sein.



.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP