Banner
Banner
Banner
Banner


ROLLER-NEWS

NEUER HONDA X-ADV 800 AB FEBRUAR 2021


Text: Redaktion
Fotos: Honda
 

ABENTEUERLICH

Stärker, leichter, mehr Gepäckraum, voll vernetzt, und praktischer – so soll ein Update sein

Honda X-ADV
 

Im Jahr nach der ersten Konzeptstudie (seinerzeit „City Adventure Concept“) wurde gerätselt, ob wir es mit einem interessanten Luftballon zu tun haben, oder ob sich Honda so ein extravagantes Hybrid-Bike wirklich traut – und beim Erscheinen 2017 wurde der Honda X-ADV den Händlern sofort aus den Schauräumen gerissen. Hat man sich auf den X-ADV draufgesetzt, sind nur die Allerwenigsten gerne freiwillig wieder abgestiegen. Das dynamisch dreinblickende Crossover aus Maxiscooter und Motorrad, aus Offroader und Pendlerfahrzeug erfreut mit hohen Alltagsqualitäten. Das sechsgängige, automatisch und ruckfrei schaltende Doppelkupplungsgetriebe hat mittlerweile einen enorm hohen Entwicklungsstand, dazu kommen die für ein „rollerähnliches“ Fahrzeug außergewöhnlichen Fahr- und Bremseigenschaften.

2021 folgt die nunmehr bereits dritte Generation des X-ADV 800, und das heißt: Der Hubraum des achtventiligen SOHC-Zweizylinders mit 270 Grad Zündversatz und zwei vibrationsmindernden Ausgleichswellen bleibt bei 745 Kubik, aber über Drehzahlerhöhung von 600 Touren steigt die Leistung um vier PS auf 43,1 kW (59 PS); dabei erhöht sich das maximale Drehmoment (bei gleichbleibender Drehzahl von 4750 Umdrehungen) von 68 auf 69 Newtonmeter. Die jetzt kürzer übersetzten ersten drei Gänge ermöglichen bessere Beschleunigung, während längere Übersetzungen im vierten, fünften und sechsten Gang ein entspanntes Reisetempo ermöglichen.
Honda X-ADV
Honda X-ADV
 

Es können vier fix programmierte Fahrmodi gewählt werden, nämlich Regen, Standard, Gravel (loser Untergrund) und Sport. Damit werden im wesentlichen die Spontaneität über den Fly-by-wire-Gasgriff, die Schaltdrehzahlen und die Motorbremswirkung beeinflusst. Ein weiterer User-Modus ist individuell einstellbar, und natürlich können wie bisher die Gangwechsel direkt über Drucktasten an der linken Lenkerarmatur angewählt werden. Die fein reagierende, deaktivierbare Traktionskontrolle HSTC bietet nun drei Stufen, dadurch kann vor allem bei Offroad-Ausflügen das Fahrverhalten des X-ADV an den persönlichen Fahrstil angepasst werden.

Honda X-ADV
Honda X-ADV
 

Das aufgefrischte Design mit neuem LED-Doppelscheinwerfer übernimmt Elemente der CRF 1100 Africa Twin. Die Verlegung des Handhebels der Feststellbremse zum Lenker schafft Platz für ein zusätzliches Handschuhfach, außerdem ist der 22 Liter fassende Sitzbank-Gepäckraum etwas vergrößert. Der Verschlussmechanismus einer optionellen 50-Liter-Topbox ist ins serienmäßige Smart-Key-System integriert; ein 38-Liter-Topcase ist manuell versperrbar. Es gibt USB-12-Volt-Anschluss und – wie in den meisten neuen 2021er-Hondas – das bei Notbremsungen aufleuchtende Warnlicht ESS in den hinteren Blinkern („Emergency Stop Signal“). Der Verstellbereich des manuell in fünf Positionen justierbaren Windschilds beträgt 139 Millimeter.

Honda X-ADV
Honda X-ADV
 

Wie der GT-Scooter Forza 350 bekommt der X-ADV das neue „Honda Smartphone Voice Control System“: Für den vollen Funktionsumfang benötigt man einen Bluetooth-Helm (oder zumindest ein eingebautes Headset), dann kann man unterwegs telefonieren, SMS abrufen, Musik hören oder navigieren. Die Bedienung erfolgt über Sprachsteuerung oder über Tasten an der linken Lenkerarmatur. Das digitale Fünf-Zoll-Display im Cockpit zeigt nun färbig an.

Am Fahrwerk des neuen X-ADV fällt nach Durchsicht der derzeit vorliegenden Daten auf, dass der Durchmesser der vorderen Bremsscheiben geringfügig von 310 auf 296 Millimeter verkleinert wurde. Die Maschine ist mit 236 Kilo vollgetankt jetzt um drei Kilo leichter, was unter anderem auf überarbeitete Wandstärken des Diamond-Stahlrohrrahmens zurückzuführen ist. Der Hauptständer ist mit einem Kippsensor versehen. Besonders von schmächtigen Fahrern wurden desöfteren die Rangier-Eigenschaften des bisherigen X-ADV als kritisch bewertet, mit neuen Sitzbankkonturen soll das jetzt verbessert sein.

Honda X-ADV
Honda X-ADV
 

Noch eine gute Nachricht zum Schluss: Seit Einführung im Jahr 2017 stieg der X-ADV-Preis in Österreich von 12.290 Euro auf 12.990 Euro für 2021 – was angesichts der Weiterentwicklung sehr plausibel erscheint. Die Auslieferung beginnt bereits im Februar.
 

TECHNISCHE DATEN: HONDA X-ADV Mod. 2021
MOTOR 2-Zyl.-4-Takt R, flüssig gekühlt, SOHC, 8 Ventile, EFI
HUBRAUM 745 ccm 
LEISTUNG 43,1 kW (59 PS) bei 6750/min 
DREHMOMENT 69 Nm bei 4750/min 
GETRIEBE Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe 
FAHRWERK Diamond-Stahlrahmen, Pro-Link-Schwinge 
AUFHÄNGUNG vo/hi USD-Telegabel 41 mm, Zentralfederbein 
RADSTAND 1590 mm 
FEDERWEG vo/hi 153,5 mm/150 mm 
BEREIFUNG vo/hi Bridgestone Battlax 120/70-17, 160/60-15
BREMSEN vo/hi 2 x Scheibe 296 mm/Scheibe 240 mm, 2-Kanal-ABS
SITZHÖHE 820 mm
TANKINHALT 13,2 l 
GEWICHT (vollgetankt) 236 kg 
HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT ca. 170 km/h
VERBRAUCH (lt. WMTC) 3,6/100 km
EXTRAS Smartbox 50 l; Topcase 38 l; Heizgriffe; Front-Schutzbügel; Gepäckträger;
Handschutz-Erweiterung; Alarmanlage; Seitenkoffer; Nebelscheinwerfer
PREIS (2021)  € 12.990,–
VERTRIEB/INFO www.honda.at





























031 Honda X-ADV800 kl


.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP