Banner
Banner
Banner
Banner


125er-NEWS

HONDA MSX125 GROM KOMMT IM FRÜHJAHR 2021


Text: Redaktion
Fotos: Honda
 

POCKET ROCKET

Ein wahres Musterstück der leichten Mobilität fährt in seine dritte Generation


Honda MSX125 Grom
 

Wer je das Vergnügen hatte, mit einer Honda MSX125 der vergangenen Jahre einen kleinen Joyride in der Stadt oder über kurvige Landstraßen zu machen, der ist fast hundertprozentig mit einem großen Grinsen im Gesicht wieder abgestiegen. Die Sitzposition ist entspannt, der Fahrspaß ist durchaus motorradähnlich. Aber er kost’ fast nix – und man schleppt kein einziges unnötiges Kilo und keinen Zentimeter an Leibesfülle zuviel mit sich herum. Man beherrscht den Taschenspielertrick mit dem kleinen Finger, quasi.

Der Spaß geht 2021 runderneuert weiter: Das Layout des luftgekühlten OHC-Zweiventilmotors mit seinem liegenden Zylinder ist zwar uralt und geht in der Geschichte der Honda-Minibikes auf die frühen 1960er-Jahre (beziehungsweise auf die noch frühere Honda Super Cub) zurück – die Version 2021 wurde für die strenge Abgasnorm Euro 5 samt neuem Motorgehäuse und Zylinderverrippung frisch aufgebaut, als auffälligste Veränderung kommt ein zusätzlicher fünfter Gang ins Schaltgetriebe. Der internationale Spitzname „Grom“ ist jetzt offizielle Honda-Bezeichnung.

Schon seit den MSX 2013 und MSX 2016 hat das Triebwerk spritsparende Konstruktionsmerkmale wie versetzte Zylinderachse oder Rollenkipphebel; der Verbrauch der 125 Grom wurde im WMTC-Zyklus mit 1,5 Liter auf hundert Kilometer gemessen. Für die Leistung von 7,2 kW (9,8 PS) und das Drehmoment 10,5 Newtonmeter ist das Drehzahlniveau nun minimal höher als bisher; die Werksangabe der Höchstgeschwindigkeit ist 94 Stundenkilometer.

Honda MSX125 Grom
Honda MSX125 Grom
 

Einkreis-ABS kommt (als gesetzliche Vorschrift) ebenfalls hinzu; unverändert ist  der Mono-Backbone-Stahlrahmen mit Zentralfederbein und 31-Millimeter-USD-Gabel; mit 103 Kilo vollgetankt ist das Handling der MSX spielzeugähnlich; das Digital-Cockpit bekommt einen Drehzahlmesser. Wie die neue „erwachsene“ Honda Monkey aus 2018 fährt auch die MSX125 auf 12-Zoll-Bereifung vorne und hinten – bei nur 1200 Millimeter Radstand kann man Haken schlagen wie auf einem City-Scooter.

Weil die MSX besonders in den asiatischen Ländern gerne weiter individualisiert wird, ist das minimalistische Kunststoff-Bodywork auf jeder Seite mit nur sechs leicht zugänglichen Schrauben befestigt – die ersten Custom-Versionen werden also nicht lange auf sich warten lassen. Die Honda MSX 125 Grom kommt ab April in den Verkauf, der Österreich-Preis ist 3990 Euro.


TECHNISCHE DATEN: HONDA MSX125 GROM, Modell 2021
Motor: 1-Zyl.-4-Takt, luftgekühlt, SOHC, 2 Ventile, EFI; Hubraum: 125 ccm; Leistung: 7,2 kW (9,8 PS) bei 7250/min; Maximales Drehmoment: 10,5 Nm bei 5500/min; Getriebe: Fünfgang; Fahrwerk: Backbone-Stahlrahmen, Zweiarm-Stahlkastenprofilschwinge, Zentralfederbein; Telegabel: Upside-down 31 mm; Bereifung vo/hi: 120-70-12/130-70-12; Bremsen vo/hi: Scheibe 220 mm, Doppelkolbenbremszange/Scheibe 190 mm, Einkolbenbremszange, Einkreis-ABS; Federweg vo/hi: 100 mm/103 mm; Radstand: 1200 mm; Sitzhöhe: 761 mm; Tankinhalt: 6 l; Gewicht vollgetankt: 103 kg; Verbrauch (Werksangabe lt. WMTC): 1,5 l/100 km; Höchstgeschwindigkeit: 94 km/h; Verkaufspreis: € 3990,– (ab April 2021); Vertrieb/Info: www.honda.at



Honda MSX125 Grom


.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP