Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

ROLLER-NEWS

SPORTSCOOTER: YAMAHA T-MAX 5. GEN


Text: Redaktion
Fotos: Yamaha
 
 

ES LEBE DER KÖNIG

Wer geglaubt hat, das Flaggschiff der Sportroller altert in Würde, der hat sich getäuscht. Der neue T-Max kommt in drei Varianten und heizt ein wie noch nie


Yamaha T-Max
 


Der erst für die Saison 2012 vorgestellte DOHC-Achtventil-Zweizylindermotor mit 530 Kubik bleibt weitgehend gleich – doch sonst ist die fünfte Generation des bereits denkmalhaften Yamaha T-Max ein erstaunliches Neuheiten-Feuerwerk. Und, gleich ganz am Anfang die besonders erfreuliche Nachricht: um fast zehn Kilo leichter. Mit jetzt, je nach Version, 213 Kilo (Standard und SX) oder 216 Kilo (DX) fahrfertig verhält er sich zu allen anderen Maxirollern ungefähr so wie Bruce Lee zum Bullen von Tölz. Es ist fast ergreifend, mit welcher Hingabe sich Yamaha diesem Fahrzeug widmet, denn der Ende 2011 präsentierte erwähnte T-Max 4G ist mittlerweile weder technisch noch optisch ältlich, sondern gibt noch immer der Konkurrenz (bis hin zum neuen Kymco AK 550) eine Steilvorlage. Mit bis jetzt 233.000 verkauften Exemplaren ist der T-Max sogar eines der erfolgreichsten Yamaha-Bikes überhaupt.

Die Euro-4-Abgasnorm wird vor allem durch eine geänderte Ansaugbox, einen neuen Katalysator, den hinten hochgezogenen Endschalldämpfer und die chipgesteuerten Servomotor-Drosselklappen „YCC-T“ erreicht. Als technisches Nebenprodukt der 32-Bit-ECU gibt es eine (vom Fahrer auf Wunsch ausschaltbare) Traktionskontrolle, die sehr sensibel, schnell und präzis reagieren soll. Und als weiteres Spin-off des Fly-by-wire-Systems erhält der Käufer der etwas höherpreisigen SX- und DX-Versionen die Steuerungsfunktion D-Mode, mit der das Ansprechverhalten des Motors an Stadt- oder sportlichen Betrieb angepasst werden kann. Die Motorleistung sinkt bei gleicher Nenndrehzahl von 34,2 kW (46,5 PS) auf 33,8 kW (46 PS) in mikroskopischem Umfang, während das Drehmoment von 52 auf 53 Newtonmeter ein bisschen steigt.

Abgesehen von der innersten Motor-Hardware tut sich im Antriebsstrang also einiges: Auch der Zahnriemen zum Hinterrad ist neu, er besteht jetzt vollständig aus Kohlefaser und ist mit 25 Millimeter Breite (statt 40 Millimeter) deutlich schmäler. Seine leichteren Riemenscheiben tragen zum geringeren Gesamtgewicht bei – das vor allem aber durch den gänzlich neuen Alurahmen getragen wird. Dabei ist die Hinterradschwinge um 40 Millimeter länger als bisher, wobei jedoch trotzdem der Gesamtradstand von 1580 auf 1575 Millimeter verkürzt wurde. Man kann also ein noch dynamischeres und motorradähnlicheres Fahrverhalten erwarten. Mit Radialbremszangen, USD-Gabel und progressiv angelenktem Monoshock ist das T-Max-Chassis ohnehin das hochkarätigste am Rollermarkt. Die Reifendimensionen 120/70-15 und 160/60-15 sind wie bisher, wobei aber die Felgenbreite auf 4,5 Zoll sinkt und gemeinsam mit neu entwickelten Reifen die ungefederten Massen um ein Kilo leichter werden.

Yamaha T-Max
Unverkennbar T-Max. Am markantesten sind
die charakteristische Rahmenverkleidung
und der neue hochgezogene Auspuff
Yamaha T-Max
Deutlich weniger Gesamtgewicht;
längere Hinterradschwinge;
Sekundär-Zahnriemen aus Kohlefaser
 

Ausstattungsmäßig haben alle drei Modelle serienmäßig ein schlüsselloses Smartkey-System und eine eingebaute Schnittstelle zum kabellosen D-Air-Sicherheitssystem von Dainese. Das Modell SX hat zusätzlich T-Max-Connect mit integriertem GPS, wodurch per Smartphone-App Trackingfunktionen, Fahrtaufzeichnungen sowie Batterie- und Lichtkontrollen möglich werden, in Zukunft auch noch nicht näher benannte Servicefunktionen. Außerdem die erwähnte D-Mode-Funktion; die Innenverkleidung ist etwas hochwertiger ausgeführt.

Die Topversion DX bietet höchsten Luxus – hier gibt es zu den SX-Goodies noch Tempomat, eine um 135 Millimeter elektrisch verstellbare Frontscheibe (bei den beiden anderen Modellen müssen wie bisher manuell Verschraubungen bedient werden) sowie Lenkergriff- und Fahrersitzheizung. Beim nach offiziellen Angaben vergrößerten Sitzbank-Stauraum gibt sich Yamaha kryptisch: Es passen jetzt zwei Jethelme hinein (in den „alten“ T-Max passte ein Integralhelm). Ob zu den neuen T-Max-Verkaufspreisen auch Riechsalz mitgeliefert wird, das wird man bei deren Verkündung zum Jahreswechsel erfahren. Er bleibt jedenfalls sehr begehrenswert, dessen dürfte sich Yamaha durchaus bewusst sein. Im ersten Verkaufsjahr will Yamaha in Europa vom neuen T-Max 15.000 Exemplare absetzen.

Yamaha T-Max
Die Fahrwerkskomponenten des T-Max
würden auch Supersport-Motorrädern
gut zu Gesicht stehen
Yamaha T-Max
Gleiche Reifendimensionen wie bisher,
aber etwas schmälere Felgen verringern
die ungefederten Massen
 
Yamaha T-Max
Die DX-Armaturen mit elektrischer
Windschild-Höhenverstellung
und Tempomat
Yamaha T-Max
An der rechten Lenkerarmatur
werden Griff- und Sitzbankheizung
sowie die Motorcharakteristik justiert
 
Yamaha T-Max
Die meisten Fahrer von
Megascootern werden den T-Max
aus dieser Perspektive sehen
Yamaha T-Max
Die genauen Angaben fehlen noch, aber augenscheinlich hat das neue Gepäckfach mehr Volumen
 


TECHNISCHE DATEN: YAMAHA T-MAX 5G (Mod. 2017)
MOTOR 2-Zyl.-4-Takt, flüssig gekühlt, DOHC, 8 Ventile, EFI
HUBRAUM 530 ccm
LEISTUNG 33,8 kW (46 PS) bei 6750/min
DREHMOMENT 53 Nm bei 5250/min
GETRIEBE automat. Kupplung, stufenlose Variomatik
FAHRWERK Druckguss-Aluminiumrahmen
AUFHÄNGUNG vo/hi USD-Gabel 43 mm, Monoshock
RADSTAND 1575 mm
FEDERWEG vo/hi 120/116 mm
BEREIFUNG vo/hi 120/70-15, 160/60-15
BREMSEN vo/hi 2 x Scheibe 267 mm, Scheibe 282 mm, ABS
SITZHÖHE 800 mm
TANKINHALT 15 l
GEWICHT (vollgetankt) 213 kg (Modell STD, SX), 2016 kg (DX
HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT ca. 170 km/h
VERBRAUCH n. a.
EXTRAS tba
PREIS noch nicht bekannt
VERTRIEB/INFO www.yamaha-motor.at







































ALLE ÄNDERUNGEN AM NEUEN YAMAHA T-MAX IM ÜBERBLICK:
028 Yamaha T-Max 2017 kl



.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP